Vegane Creme / Salbe für jeden Notfall

Ich liebe es meine Lippenpflege oder die Creme für die Fussreflexzonenmassage selber herzustellen.

Gerne gebe ich hier mein einfaches Rezept:

  • 100 ml Pflanzenöl
  • 20-30 gr Kakaobutter (Je nach Wunsch der Cremekonsistenz mehr oder weniger Kakaobutter verwenden)
  • ein paar Tropfen Ätherisches Öl
  • ein paar Tropfen Bachblüten/Buschblüten/Rescue Tropfen

In saubere Gefässe einfüllen und abkühlen lassen. Haltbarkeit ungeöffnet im Keller oder Kühlschrank 6 Monate

Achtung vor Naschkatzen, meine Tochter liebt die Creme zum Essen 🙂 Darum gibt es auch öfters einen Notfall….

Gerne könnt ihr auch so Eure Tagespflege, Bodylotions etc. herstellen. Probiert es aus je weniger umso besser für euren Körper.

img_20170202_184327356

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein, Körpertherapie, Kosmetik, Vegane Rezepte | Kommentar hinterlassen

Naturheilpraktikerin TEN

Traditionelle Europäische Naturheilkunde TEN

Quelle: https://www.naturaerzte.ch/Naturheilkunde-TEN

 

Wenn ein Manager sich in der Drogerie einen Leber-Gallen-Tee holt, eine Mutter ihrem fiebernden Kind Essigsocken überzieht oder ein Heilpraktiker seine Schröpfköpfe ansetzt, dann greifen sie alle auf Heilmittel aus dem grossen Schatz der Traditionellen Europäischen Naturheilkunde TEN zurück.

Ein Schatz, der zwischen A wie Aderlass, B wie Bach-Blütentherapie und Z wie Zungendiagnose eine Vielzahl von Diagnose- und Therapieverfahren umfasst.

Die Elementenlehre

Die TEN sieht den Menschen als nicht trennbar von seiner Umwelt. Sie geht davon aus, dass die Natur und ihre Elemente auch im Menschen wirken und sein Leben in Gesundheit und Krankheit prägen.

So werden die traditionellen Grundelemente

  • Luft
  • Wasser
  • Feuer
  • Erde

heute als Wirkprinzipien verstanden. In der Antike wurden diesen Elementen vier „Säfte“ zugeordnet: Blut (Sanguis), Schleim (Phlegma), Gelbgalle (Cholera) und Schwarzgalle (Melancholera), mit ihren je anders gemischten Qualitäten warm, kalt, feucht und trocken.

Homöostase – das innere Gleichgewicht

Da die „Säfte“ immer als zugleich körperlich, seelisch und geistig verstanden wurden, entstanden daraus auch die vier Grundtemperamente Sanguiniker, Phlegmatiker, Choleriker und Melancholiker. Und über der sich entwickelnden Heilkunde wachten zwei Götter: Asklepios für den mehr invasiven, somatischen Zugang, Hygieia für den subtilen, das ganze Leben einbeziehenden.

Seit der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts kennt die Medizin den Begriff der Homöostase. Dieser meint das innere Gleichgewicht der Zellen, der Flüssigkeiten wie z. B. Blut, Lymphe und Verdauungssäfte, aber auch das seelische Gleichgewicht. Man spricht dabei vom „inneren Milieu“. Gelingt es dem Menschen, das Fliessgleichgewicht seiner „Säfte“ zu erhalten, so kann er auf äussere und innere Impulse und Anforderungen angemessen reagieren.

Das heisst, der Mensch ist gesund. Kommt es zu Blockaden oder zu Verschiebungen im Gleichgewicht der Säfte, den Regelmechanismen der Homöostase, wird der Mensch krank.

Indem sie ein bewusstes Einfügen des Menschen in die Rhythmen der Natur, einen geordneten Wechsel von Aktivität und Ruhe, eine Berücksichtigung aller Ebenen des menschlichen Daseins anstrebt, wirkt die TEN im eigentlichen Sinne ganzheitlich und präventiv. Ziel der naturheilkundlichen Behandlung ist es, das „innere Milieu“ wieder herzustellen.

Das ist die Voraussetzung dafür, die Selbstheilungskräfte des Organismus zu aktivieren und zu modifizieren. Damit können auch hartnäckige akute und chronische Krankheiten überwunden werden.

Individuelle Krankheit – individuelle Therapie

Eine bewusste Gestaltung der Beziehung zwischen Therapeut und Patient sowie der Einbezug der psychischen, sozialen, ökologischen und spirituellen (d. h. sinnstiftenden) Aspekte sind für die TEN wesentlich. Sie ist darin der Salutogenese verbunden, die nicht nach den krankmachenden sondern nach den gesunderhaltenden Faktoren fragt. Jede Krankheit ist bei jedem Menschen ein individueller Prozess, der einer individuellen Therapie bedarf.

Der naturheilkundliche Therapeut muss die Art der Störung erkennen und ihre Hintergründe analysieren. Je nach Persönlichkeit und Ausbildung wird er dazu andere Methoden und Mittel einsetzen. Neben dem ausführlichen Gespräch und den auch in der Schulmedizin üblichen Untersuchungstechniken arbeitet er z. B. mit Puls-, Zungen-, Antlitz- oder Augendiagnostik.

Und er beschränkt sich nicht auf die Interpretation von Messwerten sondern lässt bewusst Raum für die Intuition, das Erahnen, die immer subjektive und darum umso verantwortungsvollere ganzheitliche Wahrnehmung. Im Zusammenspiel der verschiedenen Diagnosemethoden wird erkennbar, in welche Richtung die Behandlung zielen muss.

Veröffentlicht unter Allgemein, Körpertherapie, Massage, Therapien | Kommentar hinterlassen

Engel sind immer für Dich da!

Heute durfte ich eine Frau begleiten in einer verzwickten Lage.

Obwohl Sie ’nur‘ für eine Massage angemeldet war, wollte Sie kurz ein Thema ansprechen, welches Sie momentan beschäftige. Ich höre sie an und beginne danach mit der Behandlung. Neben all den Sachen, welche ich mache rufe ich Ihren Schutzengel herbei und bitte ihn, Sie tatkräftig zu unterstützen und es schön wäre, wenn die Frau es auch fühlen/sehen/merken könne.

Als ich mit der ‚Massage‘ fertig bin, steht sie auf und erzählte von Ihrem Traum heute Nacht und dass nun dieses Engelkind wieder da war, während sie auf der Liege lag!

Es ist immer sehr berührend für mich, wenn die Dinge wofür ich bitte, so schnell in Erscheinung treten. Vorallem wie in diesem Fall, erst bei der 2. Behandlung.

Danke, Danke, Danke von Herzen!

Ich möchte Euch Mut machen, bittet um Hilfe in der Geistigen Welt, Engelwelt, Fabelwesen, Organwesen, etc (was auch immer 🙂 Und Ihr bekommt Unterstützung, auch wenn es manchmal nicht sofort spürbar ist.

Magst Du mir Deine Erfahrungen mit meinen Behandlungen mitteilen? Schreibe mir eine Mail bis zum 31. Januar 2017 an: info@naturapraxis.ch unter allen Teilnehmern verlose ich eine Behandlung nach Wahl im Wert von Fr. 140.-

Ich freue mich von Dir zu lesen, damit ich es mit Deiner Erlaubnis auf die Homepage stellen kann, die demnächst realisiert wird.

Alles Liebe

Simone

Veröffentlicht unter Allgemein, Massage | Kommentar hinterlassen

Schnupfen? Fieber? Erkältung?

Dieser Artikel ersetzt keine medizinische Abklärung!

In der kalten Winterszeit kommt es häufig vor, dass wir unter einer Schnupen, Fieber, Erkältung oder Grippe leiden.

Kurze Erklärung wie das in der Naturheilkunde TEN betrachtet wird: Es ist dann von einem Ungleichgewicht der Säfte die Rede. Ein zuviel an Phlegma (zB:Schnupfen) welches, wenn nicht behandelt, mit gelber Galle (Entzündung=gelbes Nasensekret) vereinigt und wenn immer noch nichts gemacht wird das Blut (Sanguis) mit Fieber reagiert. (Guter wichtiger Prozess im Körper, welches die Säfte wieder in Ausgleich gebracht wird.)

Kurze einfache Tipps aus der Natur/Umgebung:

Schnupfen:

  • Salzspülungen
  • Inhalationen mit äth. Ölen
  • Erzengelwurzcreme auf die Nasenflügel
  • Fencheltee, Holunderblütentee, Holunderbeerensirup
  • Manuelle Lymphdraingage
  • Fussreflexzonen: Zehen ausstreichen

Husten:

  • Inhalationen mit äth. Ölen
  • Viel Flüssigkeit mit Vorteil mit folgendem Inhalt: Thymian, Huflattich, Sonnentau, Lakritze, Holunderbeeren, Spitzwegerich, uvm.
  • Brusteinreibungen mit Erzengelwurzcreme, oder äth. Öl – haltigen Salben
  • Kartoffelwickel
  • Bienenwachslappen
  • Fussreflexzonen: Mittelfussknochen

(Es gibt verschiedene Arten von Husten: Reizhusten, Schleimproduzierender=Produktiver Husten, Raucherhusten, etc. Lassen Sie sich bei Unsicherheit von einer Fachperson beraten, was für sie das geeignete Mittel ist.)

Heiserkeit:

  • Siehe Husten; Heiserkeit ist Schleim, welcher auf den Stimmbändern festsitzt, also sollte er auf schleimlösendeweise wie beim Husten ausgefördert werden.
  • Tee mit äth. Öl haltigen Inhaltsstoffen
  • Bonbons zum lutschen
  • Spray in die Mundhöhle: zB: Gemmo Ribes nigrum 20ml Drosera Urtinktur 10 ml 2 mal täglich 2 Sprühstösse und bei Bedarf (max 6. mal täglich) in die Mundhöhle sprühen

Fieber:

  • Holunderblütentee so heiss wie möglich schluckweise trinken und unter die warme Bettdecke = ausschwitzen
  • Mädesüss
  • Weidenrinde
  • Essig – Wadenwickel (nur wenn Füsse warm sind)

 

Das ist ein kleiner Auszug, welcher Ihnen weiterhelfen könnte.

Jedoch wünsche ich eine erkältungsfreie Zeit!🙂

(Babys & Kleinkinder gehören immer in die Hände vom behandelnden Therapeuten)

Veröffentlicht unter Allgemein, Beschwerden Lexikon | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Zucchini / Zucchetti Kuchen süss

Eine süsse Variation um die Zucchetti Schwemme aus dem Garten mal anders zu nutzen 🙂

300 g Zucker (davon 20 g Vanillezucker)

100 g gemahlene Nüsse

1 Tl Zimt

1 Pack Backpulver

1 Prise Salz

450 g Mehl

200 ml Rapsöl

75 ml Reismilch

 

Die Flüssigen Bestandteile mit den festen zu einem schönen Teig verrühren, geht gut ohne elektronischen Geräte. Am Schluss 500 g fein geraspelte entkernte Zucchini beigeben und bei 180 °C 30-35 Minuten backen. Kann auch mit Schokoladestückchen versüsst werden.

Wir verabreichten ihm eine Schokoladeglasur und mit Marzipanverzierung.

Wird sehr saftig, vorzugsweise am Vortag backen, oder noch etwas Mehl oder Nüsse zufügen…..

Viel Spass beim ausprobieren.

Veröffentlicht unter Allgemein, Dessert, Vegane Rezepte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Meditation für gesunde Zähne / Knochen

Ein Geschenk von Dir für Dich!

Eine Kundin hat mich gebeten für Sie eine Meditation zu gestalten, welche sie vor dem Einschlafen jeweils anhören kann. Gerne habe ich das für Sie gemacht und es so besprochen, dass es sich alle anhören können. (Wenn man schweizerdeutsch versteht)

Es eignet sich zu jeder Tageszeit, wenn Du 15 Minuten Zeit findest.

Von Vorteil ist es, 7 aufeinanderfolgende Tage anzuhören und danach kann es auch alleine durchgeführt werden.

Es handelt sich nicht nur um eine gesprochene Meditation, sondern auch um eine Energieübertragung auf Distanz / Fernheilung / Frequenzheilung oder wie es sich auch nennen mag.

Ich freue mich auf Eure Rückmeldungen und gerne schreibe ich mehr zum Thema Zahngesundheit, was nicht wirklich kurz sein wird 🙂

https://www.dropbox.com/s/sr4w2cvccwvamb7/GesundheitfuerZaehneKnochen1.%20Juli%202016.MP3?dl=0

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Kosmetik, Meditation, Therapien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zum Auftanken und entspannen

Wer sich gerne in der Natur aufhält ist dieser Ausflug ein Muss.

Vorallem die ganze Familie hat etwas davon.

Das Ausflugsziel heisst: Teufels Chilen und liegt in Kaltbrunn (ZH)

Mit dem Zug bis Kaltbrunn, dann den Wegweisern folgen über den Grat oder der Bahnlinie entlang und dann gehts ca 40 Minuten gemütlich den Berg hinauf. Am Schluss des Hügels wird man mit diesem tollen, grünen, Höhleneingang belohnt. Da es ein Naturschutzgebiet ist, darf man nicht in die Höhle hinein. Etwas oberhalb dieser Stelle komm man an eine Feuerstelle und wenn ihr dort links geht, gibt es eine kleine Quelle, welche unter Bäumen raussprudelt. Herrlich erfrischend und belebend für Körper & Geist. Für mich gab es nur Platz für die Füsse, aber es lohnt sich.

Kurze Meditation in und ums Wasser allgemein (Ohne, dass es jemand merkt):

Setze Dich ins Wasser (Hier gab es einen einladenden Stein, da es doch sehr frisches Wasser ist)

Verbinde Dich mit Dir und gehe in die Stille, bedanke Dich beim Wasser, atme 3 mal tief über die Nase ein und aus über den Mund und bitte das Wasser Dich zu umspülen, und Dich zu reinigen. Lass alles geschehen, was bereit ist zu gehen und freue Dich über die klare Frische!

Ein herrlicher Ort für alle! Auch für Troll-, Zwergen-, Elfen- & Kräuter-Fans 🙂

Freue mich auf Eure Erfahrungen 😉

(Rückweg wie Hinweg, oder bei uns ging es weiter ca. 1 Stunde nach Rikon)

Veröffentlicht unter Allgemein, Märchen | Kommentar hinterlassen